Zum Inhalt springen

Angekommen / Arrived

Am Dienstag, den 25. Juli gegen 22.00Uhr ist unsere Familie zum ersten Mal komplett in unserer neuen Adresse angekommen. Müde und erschöpft von Umzugsvorbereitungen und der langen Reise haben wir natürlich zuerst einmal unser neues Heim besichtigt. In Ermangelung unserer Möbel campen wir auf unserem eigenen Grundstück im Wohnwagen – was uns natürlich Riesenspaß macht.

Die Anmeldung beim schwedischen Einwohnermeldeamt war so einfach wie sonst wohl kaum etwas: Nur 1 (in Worten: ein) DinA4 Blatt für alle fünf von uns, eine Kopie vom Pass und eine von der Heiratsurkunde – das war’s. 10 Minuten hat’s gedauert.

Danach war für ein paar Tage die erste Erkundung der Gegend angesagt: Wo kann man einkaufen? Wie fahren die öffentlichen Verkehrsmittel? Wie sieht’s in der Stadt aus? Und bei der Affenhitze der letzten Tage war eine Frage natürlich auch ganz wichtig: Wo ist der nächste Badesee? Zum Glück hat uns der Herr nach Schweden und nicht in die Sahara geschickt. Bademöglichkeiten gibt es so viele, dass wir mindestens eine ganze Saison brauchen werden, um alle mal auszuprobieren.

Die ersten Eindrücke sind jedenfalls schon mal sehr gut – für jeden von uns. Bis bald!


Tuesday, July 25th we arrived in Gothenburg – tired and exhausted but for the first time as a whole family. Of course one of the first things we did was inspecting our new home: Everybody was happy with it! Immediately the kids started jumping around in the garden or climbing at the rocks next to our property. Since our furnitures are still in Germany we need to go camping in our own garden – which is fun for all of us.
Our registration at the socalled „Skatteverket“ took just 10 minutes: All they needed was one (1!) formular and copies of our passports – that’s all. (For the first time I started praising the EU…)
After that we had to explore the area – and at 35°C the most important question was: Where’s the next lake for swimming? Fortunately Jesus hasn’t sent us into the Sahara for Church Planting: Sweden is full of water and it didn’t take long until the whole family jumped into it.
Summary and rating of our first days in Sweden: Awesome!

Ein Kommentar

  1. Hallo Ihr Lieben. Ich freu mich euch, besonders auch die Kinder so glücklich zu sehen!! Viele liebe Grüße aus Kösching, Sonja, Mane, Kilian, Jakob und Pauline.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.