Zum Inhalt springen

Y-Kurs / Y-course

Wir haben ihn, den Y-Kurs. Y steht für englisch „why“ = warum und stellt sich wichtigen Fragen. Er kann wie ein alpha-Kurs aufgebaut werden, ist aber absolut unreligiös und entbehrt jeglicher kirchlichen Elemente wie Gesang, Gebet oder Bibeltexte. Statt dessen werden in lockerer Runde an acht Abenden gemeinsam Themen diskutiert wie:

  • „Ist das alles im Leben?“,
  • „Kann man überhaupt wissen, wie Gott ist?“
  • „Wer will schon einen Haufen alter, langweiliger Regeln mit sich rumschleppen?“
  • usw.

Der Kurs wurde in England entwickelt und kann in neutralen Orten wie Hotels und Restaurants angeboten werden – mit der Option zu kommen und zu gehen wann man will. Strukturierte Kurse scheinen etwas zu sein, was den Schweden gefällt. Deshalb begeben wir uns nun an die Vorbereitung. Die normale Vorbereitungszeit wird mit mindestens drei Monaten angegeben, wir hoffen, nach evtl. Übersetzung und Anpassung an die schwedische Kultur den ersten Kurs im kommenden Herbst anbieten zu können.

***

Finally we got a copy of the Y-course. It has been developed in the United Kingdom and can be used as a preparation for an alpha-course. There are no religious elements in it like worship or prayer. The Y-course deals in 8 evenings with issues like

  • Is there more life than this?
  • Can anyone really know what God is like?
  • Who wants to be stuck with a bunch of boring old rules?
  • etc.

The concept of structured courses works very well here in Sweden. It’s supposed to be held at neutral venues like hotels or restaurants. We start our preparations now, since it is said that a usual preparation takes at least 3 months we hope to be able to offer the first course in next autumn – after translation and adjusting to the Swedish culture.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.