Zum Inhalt springen

Ein Schiff wird kommen…

Es war vor rund 250 Jahren, als das Segelschiff „Götheborg“ der „Ostindienkompanie“ voll beladen mit kostbaren Gütern aus China im Hafen von Göteborg sank und verloren ging. Vor einigen Jahren fand man das Wrack, hob einige der Güter und beschloss, das Schiff 1:1 nachzubauen und die gleiche Reise zu wiederholen. Im Oktober 2005 wurde die „Götheborg“ mit einem riesigen Spektakel auf die Reise geschickt. Heute war der groβe Tag, an dem der Dreimaster aus China zurückkehrte und Heimathafen anlegte. Ein solches einmaliges Erlebnis durften wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Unter Begleitung unzähliger Schiffe und Kleinboote lief der historische Segler im gröβten Hafen Skandinaviens ein. Mit viel Musik und Emotion legte sie im Frihamn an, nachdem sie aus ihren 14 Kanonen einen „königlichen Salut“ mit 21 Böllern verschossen hatte. Tausende begeisterter Schweden jubelten. Wir hatten einen Platz in der ersten Reihe ergattert und konnten das bewegende Ereignis aus nächster Nähe beobachten. König und Königin waren da, und nicht nur das, selbst der chinesische Premierminister kam zum ersten Staatsbesuch Chinas in Schweden nach Göteborg. Auf den Fotos, die wir heute schossen, könnt Ihr vielleicht ein kleines bisschen von der Stimmung miterleben.

Wenn’s Euch interessiert, schaut mal hier rein:
Den Bericht in den heutigen Nachrichten gibt es hier:
und wer genau hinsieht, kann an Position 1:24 Svea ganz rechts im Bild im rosa Kleidchen (auf Marcus Schultern) sehen.
* * *

It was some 250 years ago, as the Swedish sailing ship “Götheborg” being loaded up with precious goods from China, sank and was lost in the port of Gothenburg. Some years ago they found the wreck and decided rebuilding the ship and sailing the same trip again. In October 2005 the new “Götheborg” set off. Today was the gig day of return: Accompanied by many boats berthed “Götheborg” in its home port. Not only the Swedish king and queen honored that event, even the Chinese prime minister came for his first state visit ever in Sweden. An event like this is not to be missed, and our whole family managed to grab places immediately in the front row of the whole emotional scenery. Thousands of visitors were cheering. Maybe you get a little spark of the moving atmosphere by some of the photos we took today.

Look at this, if you want to learn more:
The Swedish news report can you find here:
At position 1:24 can you recognize Svea at the upper right edge of the picture with a pink dress (sitting on Marcus shoulders)
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.