Zum Inhalt springen

Det gick bra!

Das lief ganz gut, könnte man auch auf Deutsch sagen. Sowohl Karens Prüfung als auch das Treffen mit Sarons Gemeindeleitung. Luke und ich hatten eine Stunde, um uns und unser Projekt der ganzen Gemeindeleitung vorzustellen. Das war wirklich eine sehr ermutigende Stunde für uns beide. Wir konnten unser bisheriges Konzept vorstellen und alle zwölf Anwesenden waren äuβerst interessiert und positiv, stellten viele interessierte Fragen. Fast alles lief auf Schwedisch und es war erstaunlich zu sehen, wie viel Luke schon versteht, und obwohl er seinen Teil auf Englisch machte, konnte er vorher einige ganze Gespräche auf Schwedisch führen. Wir bekamen einiges Mut machendes Feedback und die gesamte Leitung betete unter Handauflegung für uns. Wirklich ermutigt konnten Luke und ich wieder gehen.
Zur gleichen Zeit schrieb Karen ihre fünfstündige Mammut-Svenska-B-Prüfung. Sie bekam zur Aufgabe, auf Grundlage verschiedener Texte eine Abhandlung zum Thema Ethik im Journalismus zu schreiben. Sie hat alle fünf Stunden gebraucht und meint, es dürfte reichen zum Bestehen. Sie freut sich, das nun hinter sich zu haben.
Und was machen die Kinder, wenn Papa den ganzen Abend weg ist und Mama auch? Sie beweisen, dass sie schon groβ sind und dass Verlass auf sie ist. Zum ersten Mal haben sie ihr Abendritual alleine machen müssen – und auch das ging wirklich gut. Als ich heim kam, lagen alle im Bett und schliefen friedlich. Groβes Extralob, Kinder!

* * *

That went really well! Both Karens exam and our meeting with Saron’s elder board. Luke and I had one hour to present ourselves and our project to them. It was an encouraging hour, I can tell you, for both of us! We could introduce our concept as it looks like so far to all those present. They were very interested and positive, asked many interested questions. Most of it was in Swedish and I was amazed to see how much Luke already understands. Although he did his part in English he had some longer conversations beforehand entirely in Swedish! We got a lot of encouraging feedback and the entire board laid hands on us and prayed for us. Heartened and inspired we could leave the meeting again.
At the same time Karen was busy to write her 5-hour-marathon-Svenska-B-exam. Her task was to write an essay on “ethics in journalism” referring to texts which were handed out to them. She needed the entire time which was available but she says it should have been sufficient to pass the exam. She’s happy to have got over and done with that now.
And what do the children if daddy isn’t home at night and mummy either? They proof that they’re already big kids, able to do the entire evening ritual themselves. And that went well, too! When I came back home they were all in bed and sleeping peacefully. A big special praise to you, children!

Ein Kommentar

  1. Yay! Way to go, you guys. That’s great that Luke is tracking with the language. So glad to hear it.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.