Zum Inhalt springen

Das wird nix mit „Lärjeån Trädgårdar“

„Lärjeån Trädgårdar“ war eine Art Gartenbauverein ganz in fuβläufiger Entfernung zu Angered Centrum. Eine wunderbare und groβe Anlage, mit riesigem Grundstück direkt neben einem Naturschutzgebiet, kleinen Teichen, einer Gartenwerkstatt, einem Café, einem Gewächshaus das teilweise auch Cafébereich war und einem relativ groβem Mehrzweckraum. Im April wurde die gesamte Anlage auf Vorschlag des Angereder Gemeinderates von Reningsborg übernommen, da der Gartenbauverein es trotz öffentlicher Förderungen finanziell nicht mehr bewältigen konnte. Für uns wäre das ein groβartiger Treffpunkt gewesen, der uns im kommenden Jahr für diverse Aktivitäten zur Verfügung gestanden hätte. In einer spontanen und nicht ganz durchsichtigen Entscheidung hat aber nun die Lokalgemeinde beschlossen, alle Fördergelder vollständig zu streichen. Aufgrund dieser erheblichen Veränderung ist Reningsborg ausgestiegen. Lärjeån Trädgårdar ist nun geschlossen und harrt einer ungewissen Zukunft. Und wir müssen uns Gedanken um einen anderen öffentlichen Treffpunkt in Angered machen.

* * *

“Lärjeån Trädgårdar” was like a small gardening club in walking distance to Angered Centrum. They had a wonderful and huge property next to wonderful nature areas, a gardening workshop, a café, a green house, partially used by the café, wonderful made, a multi-purpose room and more. The Angered city council supports Lärjeån financially and by suggestion of the local city council the entire facilities were given to Reningsborg in April 2008, because the gardening club had a hard time to cover all expenses. For us it would have been a perfect, if not THE perfect venue in Angered Centrum, for Reningsborg would have put Lärjeån at our disposal for different activities. But in a very spontaneous and mysterious decision the city council decided to stop any financial support of Lärjeån. Because of that big change Reningsborg does not keep the facilities either. It’s closed now and waiting for a uncertain future. And we need to think and pray for another public venue in Angered.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.