Zum Inhalt springen

Schlechterwisser VI.: Lebendiges Wasser

(zum Beginn der Serie)

Symbol unserer Zeit: Der Aralsee – oder was davon übrig ist (Foto: NASA)

Doch selbst Glaubwürdigkeit verändert sich. Als zum Beispiel vor rund
150 Jahren mein Gastland Schweden mehr oder weniger kollektiv
besoffen war, war die Heilung von Alkoholmissbrauch und die folgende
Alkoholabstinenz ein Zeichen christlicher Glaubwürdigkeit. Heute ist das
nicht mehr so, weil das frühere, gigantische Gesellschaftsproblem
Alkohol im Jahre 2018 nicht mehr so riesig ist. Dafür hat die Welt
heute noch viel größere und mehr lebensbedrohende Probleme als
Alkoholmissbrauch. Steigende Salzwasserspiegel und sinkende
Süßwasserspiegel zum Beispiel. Extremere und gefährlichere Wetterlagen.
Eine stark zunehmende globalpolitische Unsicherheit. In absoluten
Zahlen bedrohen solche Dinge mehr Familien und Menschenleben als Alkohol
je in der Lage war. Da stellen sich Fragen wie: Was macht christliche Glaubwürdigkeit heute
und in Zukunft aus? Welche Abstinenzen oder Lebensgewohnheiten machen uns in der heutigen Welt als μαθητής glaubwürdig? Wonach schmeckt lebendiges Wasser in unseren trockenen Zeiten?

(zur Fortsetzung)

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.