Zum Inhalt springen

Antrag auf Aufenthalt angenommen! Application for residence accepted!

Na also! Heute waren wir erneut auf dem „Migrationsverket“, diesmal mit allen Papieren, die das letzte Mal überdeutlich nachgefordert wurden. Und der Herr legte noch eins drauf: Gestern, gerade rechtzeitig also, kamen die ersten Bankausszüge der SEB, mit der wir den Geldeingang auf unser schwedisches Konto nachweisen konnten. Heute hatten wir eine andere Dame als Beamtin, sehr freundlich, die alles gut gelaunt entgegennahm. Der Rest wird nun eine reine Formsache sein, bis wir eine Karte als endgültige Erlaubnis erhalten werden, die uns die gleichen Rechte und Pflichten wie die der Schweden verleiht (außer Reichstag wählen, das dürfen wir nicht…).
Herr Jesus, wir danken wir! Irgendwie warst du immer noch rechtzeitig und hast dich um alles gekümmert!

Here we are! Today we’ve been to the „Migrationsverket“ again, presenting all papers and documents they clearly demanded last time. Even yesterday – just in time as it is the Lord’s way – we received our first Swedish bank statements. So we could proof our incoming money! It was a different officer than last time, she was very friendly and polite. Now it’s just a formality to get the official „green card“ of Sweden, which gives us all rights and duties as Swedes have (exept electing the Swedish Riksdag).
Thank you so much, Lord! You’ve always been in time and provided everything we needed!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.