Zum Inhalt springen

Und wenn Gott spricht… / What if God starts speaking?

(ich versuche immer noch aufzuholen in dem, was sich alles so zugetragen hat)

Vor ca. zwei Wochen las ich ein paar Kapitel in Mittelbergs Buch von der „ansteckenden Gemende“. Plötzlich hatte ich den starken Eindruck, als ob Gott mich auffordert, die Welt und die Menschen mehr mit seinen Augen als mit meinen zu sehen, als unendlich geliebte Verlorene, die er zu seinen Kindern machen möchte. Einen Tag später sprangen mir bei der täglichen Lektüre meiner „Jahresbibel“ einige Verse „ins Gesicht“, die mich daran erinnerten, dass ich Gott zu vertrauen habe – und nicht mir. Einen Tag später war ich bei den schwedischen Gemeindegründern in Nortälje, und dort wurde in vollmächtiger Weise für mich gebetet, was ein besnderes Erlebnis für mich war. Einen weiteren Tag später erhielt ich schließlich eine e-Mail von einer lieben Mitchristin aus Eichstätt. Sie schrieb, sie habe seit einigen Tagen den starken Eindruck, uns von Gott mitzuteilen, dass wir ihm vertrauen sollen, wagt euch raus. „Was der Herr begonnen hat, das wird er auch vollenden“, hieß es. Für mich war diese Reihe aus Erlebnissen wie sehr beeindruckend und wie ein göttlicher Startschuss, sich nun bewusst mehr unter die Menschen zu begeben. Wenn Gott spricht müssen wir gehorsam sein! Seither gehe ich jeden Freitag – wenn hier der Bär los ist – ins Göteborger Cityleben. Zweimal bin ich bisher gewesen und ich werde Euch ein anderes Mal davon erzählen. Bis dahin darf ich Euch bitten, insbesondere freitags nachmittags und abend für mich zu beten!
Two weeks ago as I was reading some passages in Mittelbergs „contagoius church“ I felt God speaking to me. It was like: „Look at this world and all the humans through my eyes rather than yours.“ One day later as I was reading in my „One Year Bible“ some verses stood out: „Trust me, not yourself“ was the message. One day later I’ve been at the shurchplanting workshop in Nortälje. There I received really powerful prayer by some of the brothers. Finally, I received an email of a German sister, saying, she felt like having a prophesy for us: „Trust me, go out and be bold, what the Lord beginns he will finish as well“ she said. For me this was like a heavenly gun fire to start the run. So if God speaks we need to be obedient! Since then I go for mixing up with the crowds every Friday night. I’ll tell you more about those Friday at another time. Until then I ask you for your prayers and a lot of divine appointments!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.