Zum Inhalt springen

Im Märzen der Bauer…

Der Sonntag war so wohltuend schön frühlingshaft, Sonne, Blumen, Vögel! Man wird genügsam mit der Zeit, allein eine trockene Straβe bewirkt schon Frühlingsgefühle. Die Tage werden länger, der Winter, der keiner war, ist vorbei. Und jetzt? Der Schlafzimmervorhang war gestern morgen schneller wieder geschlossen als geöffnet nachdem wir sehen mussten, dass alles weiβ ist! Nein, ich will meinen Augen nicht trauen. Es ist nur meine leichte Grippe, die mich den ganzen Tag weiβe Flocken sehen lässt. Es nur meine ungeputzte Brille, die vor der 9 auf dem Digitalthermometer so etwas wie ein MINUS erscheinen lässt. Ich will nicht!!! Nur die Kinder sind glücklich, endlich Schnee. Im Märzen der Bauer den Schneepflug vorspannt…

Hat irgendjemand unsere Frühlingsblumen gesehen???

Has anyone seen our spring flowers???
Sunday was so wonderful springlike, sun, flowers, birds, warm air (9 degrees centigrade are warm over here). Sweden makes you modest, just a dry road in front of our house is sufficient to make me blissfully happy. Think of getting a sunbeam! Imagine having an entire day of sun – it makes you euphorically getting frisky… Just as last Sunday was. The winter which was no winter is finally over. But what the heck did I see when I opened the curtains on Monday morning? Nothing – because I closed both my eyes and the curtain immediately. It was just a fata morgana, I don’t believe my eyes. I just don’t believe them. It is my influenza that causes these illusions of white flakes in the air all day long. It is my dirty spectacles that let me see something like a MINUS before “9 degrees centigrade” on our digital thermometer. I just don’t want believe it. Just the children. They are happy. Playing outside. Having fun. Finally winter, they say.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.