Zum Inhalt springen

Cowgirl Nadia

Über ein ganzes Jahr hat sie Geld gespart und Sachen gesammelt um sich einen groβen Wunsch zu erfüllen: Reiten lernen. Gestern war es soweit, die erste Probereitstunde im nahe gelegenen Reiterhof Storås, wo wir zu Fuβ hingehen können. Bürsten, Hufen reinigen, satteln, aufsitzen, Schritt und Trab, alles gleich beim ersten Mal. Der fürsorgliche Vater bekam von der Reitlehrerin die Aufgabe, das Pferd zu führen und dreiβig Runden neben dem Pferd in der Halle herzutraben. Auf die Versuche des fürsorglichen Vaters, die Übungen und Anweisungen sicherheitshalber noch einmal auf Deutsch zusammenzufassen, kam vom Sattel die unmissverständliche Meldung: „Papa, sei jetzt endlich still. Ich verstehe das schon alles. Und ich melde mich schon, wenn ich mal was nicht verstehe.“ Diese Geschichte wurde zu Hause natürlich immer wieder erzählt. Was ein eindeutiges Zeichen ist, dass die erste Reitstunde ein voller Erfolg war, oder? More than one year she has saved money and collected the needed equipment to grant herself one of the biggest things she desires: Taking riding lessons. Yesterday the big day came, the first riding lesson. Brushing, cleaning hoofs, saddling, mounting, walk and trot were the first things to learn. And her caring father got the teacher’s assignment to lead the horse and trotting also 30 laps next to the horse in the hall. And the efforts of the caring father to summarize the Swedish commands and explanations of the teacher in German, just for security’s sake, got a clear answer. “Dad, be quiet now. I understand everything. I will let you know if something is not clear, all right?“ That became the story of the day. But it shows the riding lesson has been a great success. Hasn’t it?
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.