Zum Inhalt springen

TjänaStan – Bilder sagen mehr als Worte

… und dabei sind es nur die ersten Bilder, die wir haben. Die Aufnahmen von unseren Fotografen liegen noch gar nicht vor. Seht also selbst. Die Bilder haben keine chronologische Reihenfolge.

Vorbereitungen für’s Obdachlosenpicknick (Judys Projekt).
 

Judys Projekt ist angelaufen.

Besucher beim abschließenden Gospelkonzert.

Svea in Aktion.

Luke im Gespräch.

Judy mit Eva Marie, einer ihrer Freiwilligen.

Überzeugender Worship einer Obdachlosen beim Konzert.

Aaron mit einem neuen Freund, der hinterher sogar beim Abbau zupackte. 

Eine Freiwillige im Gespräch mit einem Gast.

Aaron, Projektleiter „Kamikaze Kindness“, beim Organisieren.

Müde, aber glückliche freiwillige Helfer.

Das Mischpult zum Open Air Konzert. 

Die Proklamationen, ein Höhepunkt des Tages und eingebunden in das Gospelkonzert. Jedes Projekt hatte eine eigene Botschaft, ungefähr wie die folgende:
„Ihr, die im Altenheim gedient habt, habt nicht nur Gesellschaft, Gespräch, Spiel und Maniküre für Frauen angeboten, 
sondern ihr habt verkündigt, dass unseren alten Mitmenschen mit gebührendem Respekt begegnet werden soll, und ihr habt uns an Gottes Versprechen erinnert, stets derselbe zu bleiben, auch wenn wir alt werden.“ 
(vgl Jes 46:4)

Ein erstaunlich mitreißender und überzeugender Gospelchor „Felicity

Familie Fritsch

Freiwillige des Projekts „Essenshilfe“ beim Einsatz: Jeder Kunde des ICA-Maxi-Marktes in Angered Centrum wurde gefragt, ob man nicht von einer bestimmten Einkaufsliste ein paar Teile zugunsten des Obdachlosencafés der Räddningsmissionen in Göteborg kaufen möge. Die Lebensmittel konnten hinter dem Kassenbereich bei anderen Freiwilligen abgegeben werden. Das Projekt lief so gut, dass nun unser gesamter VW-Bus mit Umzugskartons voller Lebensmittel beladen ist, die wir morgen der Räddningsmission übergeben werden.  
(Mehr Bilder gibt’s auf Facebook!)
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.