Zum Inhalt springen

SALT

Vor zwei Wochen bekam ich eine völlig unerwartete Überraschung, und sie kam von der Skandinavischen Akademie für Leiterschaft und Theologie, kurz SALT. Man fragte mich, ob ich nicht für vier Stunden die Woche als Studienberater für Göteborg angestellt werden wolle. SALT ist eine akademische Ausbildungsstätte auf Bachelorniveau mit Studienzentren in Kopenhagen, Malmö, Göteborg, Oslo, Sävsjö, Örebrö und Stockholm. In jeweils einem der Zentren werden die Vorlesungen gehalten, die anderen Zentren nehmen via Videokonferenz daran teil. In jeder Stadt muss es daher Studienberater geben, die Ansprechpartner für die Studenten sind, den Studienverlauf im Auge behalten und alle Arbeiten und Papiere entgegen nehmen. Am Ende meines Telefonats mit SALT, als wir uns auf alles geeinigt hatten, meinte der Schuldirektor, ich solle doch vielleicht auch noch meinen Lebenslauf mailen, damit sie zumindest ein bisschen mehr auch über mich persönlich wüssten. Auf meine Frage, wieso man mich denn anstellen wolle, obwohl ich mich nie beworben habe und sie noch nicht mal meinen Lebenslauf kennen, meinte er nur, ich habe sehr gute Referenzen in Göteborg. Das hat mich natürlich sehr gefreut. Letzte Woche habe ich bereits meine erste Studiengruppe geleitet, und es ging erstaunlich gut, dafür dass alles auf Schwedisch läuft (in Diskussionen ist das oft so eine Sache mit den Fremdsprachen). Diese Woche werden sich alle Lehrer und Studenten von Dienstag bis Donnerstag zum gegenseitigen Kennenlernen in Schonen treffen.

* * *
About two weeks ago I got an unexpected surprise as I got a message from SALT, the Scandinavian Academy for Leadership and Theology. SALT offers an academic education up to Bachelors degree, and they have training centers in major cities of Scandinavia. The students get their courses mostly via video conference, they have local study groups and each student has a „sending church“ with a responsible mentor in order to provide a place where each student can practice what they’ve just learned in theory. I had already heard about SALT and thought that’s a pretty cool concept. Now SALT came up to me asking if I would be interested in a 10% employment as advisor. That means I would be in charge of a group of 8-12 students, being their local first hand contact person and keeping track with their studies. At the beginning of each semester I will meet up with the student and his mentor in their sending church, discussing the next semester and making a „semester contract“. For me that means meeting plenty of different people from all kind of churches and denominations. I other words, it means a lot of networking and getting more into the culture of Gothenburg. I was really happy about that – one more time I got a job that matches perfectly to what I am doing – without even applying for it. Thank you, Lord.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.