Zum Inhalt springen

Personnummer!

Ganze drei Monate hat das schwedische „Skatteverk“ (Finanzamt) gebraucht, um sich zehn Ziffern für Julianas Personennummer auszudenken. Viele von Euch haben viel dafür gebetet, dass der Herr den schwedischen Beamten doch die richtigen Zahlenvisionen geben möge. Die behördliche Kreativität im Zahlenausdenken wurde allerdings erst dann massiv gesteigert, als zu befürchten stand, dass dem Staat einige Kronen Steuer verloren gehen könnten – denn ohne Personennummer ist das Einzahlen von Steuern ebenfalls eine schiere Unmöglichkeit.

Das ist also der heute ausgestellte „Personbevis“ – der Beweis, dass Juliana existiert und das staatlich verbürgte Recht zum Steuerzahlen hat. Damit gehen freilich noch andere Annehmlichkeiten einher wie zum Beispiel eine Krankenversicherung. So eine Personennummer kriegt noch längst nicht jeder zu Weihnachten geschenkt, oder?!

Danke für’s Mitbeten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.