Zum Inhalt springen

Einbruch

Eine schöne Bescherung! Zwei mit wenig Scharfsinn gesegnete Menschen haben nachts auf umständlichste Art 50kr Wechselgeld (ca. € 5,50) aus der H2O-Kioskkasse erbeutet, wo sich die anderen Mieter der Büroräume schon mal einen Kaffee oder ein paar Snacks kaufen können. Am Fernsehapparat, der uns vor knapp drei Jahren von einem TV-Geschäft zur WM gespendet wurde, waren sie auch interessiert, aber nachdem die beiden einen Riesenwackermann weit geschleppt und durch’s Glas geworfen hatten, war ihnen der wohl zu schwer geworden. Oder hat der Alarm sie vertrieben, dessen unerträglich schriller Ton Schädel zerspringen lässt? Wie auch immer, es hätte schlimmer kommen können. Doch 20.000kr Schaden sind eigentlich schon schlimm genug. Das Geld hätte auch sinnvolleren Zwecken dienen können.

Ein Fall, der mich wieder an Albert Einstein erinnert, welcher gesagt haben soll: „Nur zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir jedoch nicht ganz sicher.

Der Stein unterm Tisch, das Tatwerkzeug, wiegt locker einen guten halben Zentner.

Selig, wer jahrelang als „Hausl“ lernte, sich in allen Lebenslagen praktisch helfen zu können…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.