Zum Inhalt springen

Und wieder mal: Ehevorbereitung

 
Wer Klavier spielen will, muss üben. Wer Auto fahren will, braucht einen Führerschein. Wer segeln, fliegen, jagen will, muss lernen, wie’s geht. Wer heiraten will, muss nix. Ehe geht automatisch, ganz von selbst. Man ist verliebt und da geht alles wie geschmiert. Das ist Instinkt! Man braucht nichts lernen. Oder?

Kein Wunder, dass heute, wo Partnertausch so leicht wie nie ist, jede zweite Ehe früher oder später in die Brüche geht. Wenn man denn überhaupt heiratet. „Sambo“ zu sein, d.h. ohne Trauschein zusammenleben hat in Schweden einen nahezu identischen gesetzlichen Status wie die Ehe. Die einzigen Unterschiede: Man spart den ganzen Aufwand mit der Hochzeit und später den der Scheidung.

Wie auch immer: Zusammenleben will geübt sein. Jeder Mensch ist einzigartig und die Kombination zweier Menschen noch viel einzigartiger (kann man einzigartig überhaupt steigern?). Man muss lernen, wie man kommuniziert, wer man selbst und der Partner tickt, was so kleine anerzogene Selbstverständlichkeiten sind, die einem völlig unbewusst sind und so wunderbar reizen können (z.B. wer entscheidet zu Hause was?).

Deshalb machen wir mal wieder einen Ehevorbereitungskurs. Eine super Sache, dieser Kurs. Absolut empfehlenswert für alle verliebt-Verlobten. Start gestern Abend in unserem Keller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.