Zum Inhalt springen

Personaltage

Das Kollegium von ALT und der Theologischen Hochschule Örebro (eigenes Foto)

Immer wieder muss ich selber staunen. Ich saß in der Bibliothek mit drei weiteren Kollegen. Wir kannten uns bislang kaum und solltenuns gegenseitig unsere Lebensgeschichten kurz zusammenfassen. Während ich mir selbst beim Erzählen zuhörte, fiel mir auf, wieviel Gott in meinem Leben getan hat, Dinge, die mir selber völlig unmöglich gewesen wären, Ideen, auf die ich selbst niemals gekommen wäre. Um einen Job an einer theologischen Hochschule hätte ich mich z.B. selber niemals beworben – und selbst wenn, als ausländischer No-Name hätte ich bei so viel konkurrierender Kompetenz nicht die geringste Chance auf Erfolg gehabt. Das muss Gott gewusst haben und ließ es deswegen so laufen, dass mir diese Aufgabe 2009 aus heiterem Himmel per SMS angeboten wurde. Nun kann ich nicht nur Studenten und zukünftige Pastoren begleiten, sondern sogar eine ganz neue Ausbildungsform zukunftsweisend mit gestalten. Wie z.B. diese Woche Montag-bis Mittwoch, wo wir uns trafen um den neuen, 4. Jahrgang zu planen. ALT ist eine vollkommen neue theologische Ausbildung, die vor drei Jahren von drei der größten schwedischen Denominationen gemeinsam gestartet wurde. Allein das ist ein interessanter Trend: Man kann sich kein eigenes Seminar mehr leisten und arbeitet deswegen zusammen. Wie groß mein Beitrag zur Ausbildung und im Leben der Studenten ist, mögen andere bewerten, für mich persönlich ist dies jedenfalls eine unglaubliche große Bereicherung und ich bin Gott buchstäblich von Herzen dankbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.