Zum Inhalt springen

Sporty sportive Outreach

Schweden sind sportlich. Das sieht man sofort, wenn man hier durch die Straßen geht. Für sehr viele ist regelmäßiges Fitnessstudio obligatorisch. Wenn man also da sein will, wo sich das Leben abspielt, ist das Fitnessstudio ein guter Ort. Eins unserer Ziele für 2007 lautet 100 Kontakte zu bekommen. Gestern habe ich mich deshalb im Fitnessstudio Storås angemeldet, fünf Gehminuten von unserem Haus entfernt, zum Angebotspreis von 18€ im Monat für ein Jahr. Man sagte mir außerdem, dass Schweden in der Sauna gesprächig werden sollen. Ich weiß noch nicht, was da wohl dran ist. Aber nun werde ich es ja bald herausfinden können (Hinweis für alle zweideutigen Denker: Gemischte Saunen gibt es hier nicht!). Und meinem Körper, der dieses Jahr schon 40 werden wird, wird es sicher auch nichts schaden. Ach, wie sang Reinhard Mey noch: „Echt voll ätzend, dein body, aber iss egal, in ein paar Wochen gehst du hier raus mit Muskeln aus Stahahaal.“ Na, das erwarte ich nicht so ganz, aber nette workouts mit netten Leuten schon!

* * *

If you look at people in the streets of Gothenburg you will very soon recognize: Swedes are sporty. Yes, they are. Going to the gym is mandatory. So where to go if a church planter wants to reach people just where they are? My last workout at a gym was about 20 years ago so it might be a good idea to catch up a bit by combining it with a missional lifestyle. Yesterday I registered at the Storås gym, five minutes to walk from our home. Special offer, 18€ per month for one year. I do not expect my weady body will look like Arnold Schwarzenegger after that time, but I expect meeting a lot of people!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.