Zum Inhalt springen

Ein freier Samstag

Letzten Samstag hatten wir den ersten freien Tag seit Juli ohne Termine, Treffen, Telefonate, Computer oder sonstiges. Eine Besonderheit, die einen Eintrag im Blog verdient. Die „Medvandrare“ wurden von anderen im Team und einer Saronschwester erledigt, und für uns gab es bloβ ausschlafen, bis 11 frühstücken, Kerzen, Weihnachtsplätzchen, rumlümmeln, jede Sekunde Nichtstun genieβen und abends eine Flasche Wein und einen Clint-Eastwood-Western auf DVD. Ach, war das herrlich… Am Sonntag waren wir dafür auch schon wieder geschlossen 11 Stunden aus dem Haus zu drei verschiedenen Treffpunkten in der Stadt. Ich freue mich schon auf den nächsten zweiten Adventssamstag!

* * *

Past Saturday we had our first real day off since July – no appointment, no meetings, no phone, no computer, nothing. A very special thing which deserves a post in our blog. The “medvandrare” were done by team mates and a sister from Saronchurch, and all we did was sleeping in, brunching, lighting candles, enjoying Karen’s Christmas cookies, flopping on to our sofas, enjoying each second of doing nothing, opening a bottle of wine in the evening and watching a Clint Eastwood Western. Gorgeous…! Well, on Sunday we were out for about 11 hours for meeting people again. I am so much looking forward to the next second advent Saturday!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.