Zum Inhalt springen

Alphakurs

Ein weitere Sache, die grad läuft, ist ein Alphakurs. Schließlich wurde es allerhöchste Zeit, den in Schweden so hochgelobten Alphakurs doch mal vor Ort persönlich kennenzulernen. Im Januar noch waren Karen und ich bei Alpha Schweden auf einer Alphakonferenz, und kurz darauf habe ich mich unserer Partnergemeinde Saron als Mitarbeiter für den nächsten Kurs zur Verfügung gestellt. Zwei Kurse werden dort jährlich angeboten. Seit dem 3. Februar bin ich also jeden Donnerstagabend Gesprächsleiter einer Alphatischgruppe mit ungefähr neun Leuten, was herausfordernd und bereichernd ist. Mich überrascht, mit welch großem Interesse die meisten Teilnehmer „das Leben erfoschen“ (wie Alpha hier beworben wird) und wie wenig kontroverse Diskussionen es gibt. Andererseits wird auch überdeutlich, dass fast alle Teilnehmer entweder schon seit kurzem Christen sind oder von Kindesbeinen an einer Gemeinde sehr nahe stehen. Und damit haben wir es hier mit ganz anderen Menschen zu tun als bei H2O. Mein Verdacht scheint sich also zu bestätigen: Bis wir einen Alphakurs bei H2O anbieten, wird wohl noch etwas Zeit vergehen. Aber man weiß ja nie. Unverhofft kommt oft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.