Zum Inhalt springen

Erste „Jahresversammlung“

Mit der H2O Vereinsbildung kommen auch gewisse Pflichten. Zum Beispiel eine „Jahresversammlung“, wie es hier heißt. Was in meinen Ohren wie eine hallenfüllende Großveranstaltung klingt, sind bei H2O nur ein paar Hanserl. Wir halten die offiziellen Mitgliederzahlen zumindest jetzt am Anfang so klein wie möglich, auch aus dem Grund, um den administrativen Aufwand so winzig wie eben möglich zu halten. Außerdem möchten wir uns erst klar darüber werden, wie wir „Gemeinde“ organisieren wollen. Über die Frage, ob Gemeinde wie ein Verein oder eine Firma oder ganz anders geführt und organisiert sein muss, mache ich mir schon sehr lange Gedanken (siehe z.B. hier). Nun, wo H2O in die vierte Phase des Missional-Action-Planes* eindringt, wird die praktische Umsetzung aktuell. Wir haben einige Modelle als Ideen entwickelt, müssen diese aber noch weiter bearbeiten, schleifen, evt. kombinieren. Diese Aufgabe steht für uns als Leitung nun an: Was haben wir aus Erfahrung gelernt und wie wird unser H2O-Modell der Zukunft aussehen, damit es in unseren Kontext passt?

Wir freuen uns, wenn Du Dir genau jetzt ein paar Momente Zeit nimmst und zu unseren himmlischen Vater um Weisheit und Wegweisung betest. Dank sei Dir!

_____
* Ein von CA entwickelter Plan zur Gründung neuer Gemeinden oder Erneuerung alter Gemeinden. Kernstück sind sechs Phasen oder Schichten, die in einer reifen Gemeinde alle gleichzeitig vorhanden sein müssen. Eine Beschreibung der jeweiligen Phasen oder Schichten findet sich hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.