Zum Inhalt springen

Schlagwort: Glaubwürdigkeit

Covid und Mission

Die Pandemie hat enorme Konsequenzen, das wissen alle. Auf eine möchte ich kurz hinweisen: Das missionale Leben, also der natürliche Umgang von Christen mit „ganz normalen“ Menschen außerhalb eines Gemeindezusammenhangs, wurde ebenfalls auf Sparflamme gedreht, wenn er nicht ganz erloschen ist. Ich jedenfalls weiß nicht, wie viele Treffen und Abmachungen…

Schreib einen Kommentar

Der Preis des Optimismus

Hast du dich schon mal gefragt, warum es zu wenig Bekehrungen gibt, um die Gemeinde im Westen wieder wachsen zu lassen? Neue Erkenntnisse geben eine plausible Erklärung.

Schreib einen Kommentar

Fisch im Toten Meer!

Sonnenaufgang über dem Toten Meer bei En Gedi Stockholm, Freitag, 21:00 Uhr. Tagesabschluss und Abendandacht. Die Teilnehmer des aktuellen Forgekurses*, die sich ein ganzes Wochenende dem Thema „Evangelisation“ widmen, blicken erwartungsvoll auf mich. Was ist heute überhaupt Evangelium? Wie kann ich diese zukünftigen, motivierten Gemeindegünder vor mir animieren, wirklich Gute…

Schreib einen Kommentar

Schlechterwisser VI.: Lebendiges Wasser

(zum Beginn der Serie) Symbol unserer Zeit: Der Aralsee – oder was davon übrig ist (Foto: NASA) Doch selbst Glaubwürdigkeit verändert sich. Als zum Beispiel vor rund150 Jahren mein Gastland Schweden mehr oder weniger kollektivbesoffen war, war die Heilung von Alkoholmissbrauch und die folgendeAlkoholabstinenz ein Zeichen christlicher Glaubwürdigkeit. Heute ist…

Schreib einen Kommentar

Christen für den Umweltschutz?

Christen der (heute) nicht mehr ganz so jungen Generation ist sicher noch gut in Erinnerung, dass Umweltschutz eher was für „die Alternativen“ war, die keine „Ewigkeitshoffnung“ haben und sich deshalb für das Diesseits einsetzen. Wir Christen aber erwarten das Jenseits, und obendrein glauben wir, dass eines Tages unser vergaster Himmel…

Schreib einen Kommentar