Zum Inhalt springen

„Wenn ich auferstanden bin…“

„… werde ich vor euch hergehen“, sagt Jesus in Mk 14:28. Er sagt sogar ganz konkret, wo es hingehen soll: Nach Galiläa. In Mk 16:7 wird es nochmals gesagt, dass er vor den Jüngern hergehen wird. Er ist also noch nicht in Galiläa angekommen, sondern geht mit den Jüngern, allerdings immer vor ihnen. Letzten Dienstag haben wir darüber nachgedacht. Jesus ist vor uns. Vielleicht führt er uns heute nicht unbedingt nach Galiläa, aber vielleicht in andere, ebenso konkrete Lebenssituationen hinein, aus anderen heraus. Wir haben versucht, uns das bewusst zu machen, dass er vor uns hergeht. Aber wie erleben wir das? Wie üben wir uns täglich darin, den Weg einzuschlagen, den er vorgeht? Wie konzentieren wir uns darauf? Wie oft sind wir uns bewusst, dass Jesus vor uns ist? Wie sind oder werden wir tagtäglich gewaschene Jesus Nachfolger (nicht nur in theoretischen Bekenntnissen)?!

* * *
„After I have risen, I will go ahead of you“ Jesus says in Mk 14:28. He says even very specifically where he’s heading: To Galilee. Mk 16:7 confirms that once more. And we read about Jesus going, not already arrived and waiting for the disciples. Last Tuesday we thought about this issue: Jesus ahead of us. Maybe he does not lead us today to Galilee, but maybe into other very specific life situations, or out of other situations. We tried to become more aware of Jesus going ahead of us. But: How do we experience this very truth?! How many times a day are we aware that he is ahead of us? How do we deliberately exercise following the way he goes? How doe we focus on that? How do we become better and really true Jesus followers – not just theoretically?! 
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.