Zum Inhalt springen

Samstag, 22.12. Noch fünf Wochen bis Weihnachten.

Es ist Samstag, der 22. Dezember 2018. Noch über fünf Wochen bis Weihnachten. Gefühlt. Denn ich habe noch kein einziges Geschenk besorgt, kein Weihnachtsfoto gemacht, keinen Weihnachtsbrief geschrieben. Null Weihnachten in mir. Das Holz für ein kleines Renovierungprojekt im Haus liegt seit über einem Monat im Flur und im Weg herum. Aber der ganze Advent liegt ja noch vor mir, um wenigstens noch ein bisschen erledigen zu können und etwas Weihnachtsstimmung aufzunehmen. Und so sehe ich heute auf meine To-do-Liste, die bis zum 22. reicht. Bis auf zwei Punkte sind zumindest alle dienstlichen Kästchen abgehakt. „Gebetsclip“ und „Mindestens ein Blogpost im Dezember„, die Burschen fehlen aber noch. Nr. 1 wird kurzerhand ersatzlos gestrichen. Schade eigentlich, aber die Stunden zur Herstellung eines Clips habe ich nicht mehr.

So gut, inspirierend, wiederholenswert und lehrreich die Israelreise auch war, für meinen Arbeitsrhythmus war sie eigentlich eine Katastrophe. Wenn alles zwei Wochen wie eingefroren liegen bleibt, haben sich hinterher nur zwei Dinge geändert: Das Datum und der Stresslevel.

Nun aber werde ich gleich meinen Computer abschalten, eine Flasche Weihnachtsbier aufmachen und überlegen, was es jetzt noch so alles vorzubereiten gibt. Vermutlich werde ich in den fünf Wochen bis Heiligabend nicht mehr groß zu weiteren Blogposts kommen, deshalb bleibt’s wohl beim Mindestmaß „ein Blogpost für Dezember„.

Ich wünsche Euch allen daher heute schon eine wunderbare Weihnachtszeit, egal, wo Ihr seid, wer Ihr seid, was Ihr macht und wie Ihr feiert. Ich wünsche Euch ein harmonisches, lustiges Zusammensein über die Feiertage. Und ich wünsche uns allen ein besonderes Zusammensein mit dem Geburtstagskind.

Danke, dass Ihr ein Teil unseres Leben seid. Danke, dass Ihr mit uns geht und Euch interessiert. Wir freuen uns auf 2019 und wünschen Euch, dass Ihr auch dort einen guten Start und eine erfolgreiche Fortsetzung erlebt. Möge der Allmächtige alle Deine Wege segnen.

Wir sehen uns wieder im neuen Jahr!

PS für Neugierige:
Wer spinxen will, was eine der größeren Baustellen der vergangenen Wochen und Monate war, darf unauffällig auf diesen Link klicken: www.futurechurchsymposium.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.